Rettung

Salvation


Bibel-Studium Bildung :: Bible Study Education

3mnewswire.org, Christlicher Dienst :: christian service www.3mnewswire.org

Saturday, October 13, 2007, partial first published in 2003

PRINT  edition, Druck-Ausgabe:Salvation - your chance ::Rettung - Ihre Chance

Repent and believe

Salvation  :: English 

"For all have sinned, and come short of the glory of God;" Romans 3:23

"For the wages of sin is death; but the gift of God is eternal life through Jesus Christ our Lord." Romans 6:23

"But God commendeth his love toward us, in that, while we were yet sinners, Christ died for us." Romans 5:8

"And they said, Believe on the Lord Jesus Christ, and thou shalt be saved, and thy house." Acts 16:31

"For whosoever shall call upon the name of the Lord shall be saved." Romans 10:13

"Jesus saith unto him, I am the way, the truth, and the life: no man cometh unto the Father, but by me." John 14:6

"Neither is there salvation in any other: for there is none other name under heaven given among men, whereby we must be saved." Acts 4:12

"I tell you, Nay: but, except ye repent, ye shall all likewise perish." Luke 13:3

"But as many as received him, to them gave he power to become the sons of God, even to them that believe on his
name
:" John 1:12

:: Quotations from the Bible, New Testament, King James Version, 1611, United Kingdom, England


Jesus Christ: "I say unto thee, Except a man be born of water and of the Spirit, he cannot enter into the kingdom of God."

"There was a man of the Pharisees, named Nicodemus, a ruler of the Jews:
 
The same came to Jesus by night, and said unto him, Rabbi, we know that thou art a teacher come from God: for no man can do these miracles that thou doest, except God be with him.
 
Jesus answered and said unto him, Verily, verily, I say unto thee, Except a man be born again, he cannot see the kingdom of God.
 
Nicodemus saith unto him, How can a man be born when he is old? can he enter the second time into his mother's womb, and be born?
 
Jesus answered, Verily, verily, I say unto thee, Except a man be born of water
and of the Spirit, he cannot enter into the kingdom of God.
 
That which is born of the flesh is flesh; and that which is born of the Spirit is spirit.
 
Marvel not that I said unto thee, Ye must be born again.
 
The wind bloweth where it listeth, and thou hearest the sound thereof, but canst not tell whence it cometh, and whither it goeth: so is every one that is born of the Spirit.

Nicodemus answered and said unto him, How can these things be?
 
Jesus answered and said unto him, Art thou a master of Israel, and knowest not these things?
 
Verily, verily, I say unto thee, We speak that we do know, and testify that we have seen; and ye receive not our witness.
 
If I have told you earthly things, and ye believe not, how shall ye believe, if I tell you of heavenly things?
 
And no man hath ascended up to heaven, but he that came down from heaven, even the Son of man which is in heaven.
 
And as Moses lifted up the serpent in the wilderness, even so must the Son of man be lifted up:
 
That whosoever believeth in him should not perish, but have eternal life.
 
For God so loved the world, that he gave his only begotten Son, that whosoever believeth in him should not perish, but have everlasting life.
 
For God sent not his Son into the world to condemn the world; but that the world through him might be saved.
 
He that believeth on him is not condemned: but he that believeth not is condemned already, because he hath not believed in the name of the only begotten Son of God.
 
And this is the condemnation, that light is come into the world, and men loved darkness rather than light, because their deeds were evil."

From The Gospel of John, Chapter 3, Verses 1 - 19, New Testament, Bible, King James Version 1611, England


The Children of God And The Chidren Of The Devil

"In this the children of God are manifest, and the children of the devil: whosoever doeth not righteousness is not of God, neither he that loveth not his brother.
 
For this is the message that ye heard from the beginning, that we should love one another.
 
Not as Cain, who was of that wicked one, and slew his brother. And wherefore slew he him? Because his own works were evil, and his brother's righteous.
 
Marvel not, my brethren, if the world hate you."

From 1 John, Chapter 3, verses 10-13, New Testament, King James Version, 1611, England


Kehrt um und glaubt

Rettung   :: Deutsch

"Denn es ist hier kein Unterschied: sie sind allzumal Sünder und mangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten," Römer 3:23

"Denn der Tod ist der Sünde Sold; aber die Gabe Gottes ist das ewige Leben in Christo Jesu, unserm HERRN." Römer 6:23

"Darum preiset Gott seine Liebe gegen uns, daß Christus für uns gestorben ist, da wir noch Sünder waren." Römer 5:8

"Sie sprachen: Glaube an den HERRN Jesus Christus, so wirst du und dein Haus selig!" Apostelgeschichte 16:31

"Denn "wer den Namen des HERRN wird anrufen, soll selig werden." Römer" 10:13

"Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." Johannes 14:6

"Und ist in keinem andern Heil, ist auch kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, darin wir sollen selig werden." Apostelgeschichte 4:12

"Ich sage: Nein; sondern so ihr euch nicht bessert, werdet ihr alle auch also umkommen" Lukas 13:3

"Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, die an seinen Namen glauben;" Johannes 1:12


Jesus Christus: "Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen !"

"Es war aber ein Mensch unter den Pharisäern, namens Nikodemus, ein Oberster der Juden.
 
Dieser kam des Nachts zu Jesus und sprach zu ihm: Rabbi, wir wissen, daß du ein Lehrer bist, von Gott gekommen; denn niemand kann diese Zeichen tun, die du tust, es sei denn Gott mit ihm!
 
Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir, wenn jemand nicht von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen!
 
Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist?
Er kann doch nicht zum zweitenmal in seiner Mutter Schoß gehen und geboren werden?
 
Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir, wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, so kann er nicht in das Reich Gottes eingehen!
 
Was aus dem Fleische geboren ist, das ist Fleisch, und was aus dem Geiste geboren ist, das ist Geist.
 
Laß dich's nicht wundern, daß ich dir gesagt habe: Ihr müßt von neuem geboren werden!

Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen; aber du weißt nicht, woher er kommt, noch wohin er fährt. Also ist ein jeder, der aus dem Geist geboren ist.
 
Nikodemus antwortete und sprach zu ihm: Wie kann das geschehen?
 
Jesus antwortete und sprach zu ihm: Du bist der Lehrer Israels und verstehst das nicht?
 
Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wir reden, was wir wissen, und wir bezeugen, was wir gesehen haben; und doch nehmt ihr unser Zeugnis nicht an.
 
Glaubet ihr nicht, wenn ich euch von irdischen Dingen sage, wie werdet ihr glauben, wenn ich euch von den himmlischen Dingen sagen werde?
 
Und niemand ist in den Himmel hinaufgestiegen, außer dem, der aus dem Himmel herabgestiegen ist, des Menschen Sohn, der im Himmel ist.
 
Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte, also muß des Menschen Sohn erhöht werden, auf daß jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. 

Denn Gott hat die Welt so geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.
 
Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt durch ihn gerettet werde.
 
Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.
 
Darin besteht aber das Gericht, daß das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht; denn ihre Werke waren böse."

Aus dem Johannes-Evangelium, Kapitel 3, Vers 1 bis 19, Neues Testament, Bibel


Die Kinder Gottes und Kinder des Teufels

"Daran sind die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels offenbar:
Wer nicht Gerechtigkeit übt, der ist nicht von Gott, ebenso wer seinen Bruder nicht liebt.
 
Denn das ist die Botschaft, die ihr von Anfang an gehört habt, daß wir einander lieben sollennicht wie Kain, der von dem Argen war und seinen Bruder erschlug! Und warum erschlug er ihn? Weil seine Werke böse waren, die seines Bruders aber gerecht.
 
Verwundert euch nicht, Brüder, wenn euch die Welt haßt!"
 
1. Brief, Johannes, Kapitel 3, Verse 10 bis 13, Neues Testament, Bibel

Alle Zitate aus der Bibel, Neues Testament, in den Übersetzung nach Martin Luther, Elberfelder Übersetzung, zeitweise auch nach der Übersetzung von Franz Eugen Schlachter, siehe:
www.pfarre-grinzing.at/bibel/sch_html/ebi_index.htm , www.britishnewsflash.net/biblegerman


Salvation :: French

"Car tous ont péché et sont privés de la gloire de Dieu;" Romains 3:23

"Car le salaire du péché, c`est la mort; mais le don gratuit de Dieu, c`est la vie éternelle en Jésus Christ notre Seigneur." Romains 6:23

"Mais Dieu prouve son amour envers nous, en ce que, lorsque nous étions encore des pécheurs, Christ est mort pour nous." Roamains 5:8

"Paul et Silas répondirent: Crois au Seigneur Jésus, et tu seras sauvé, toi et ta famille." Actes 16:31

"Car quiconque invoquera le nom du Seigneur sera sauvé." Romains 10:13

Jésus lui dit: Je suis le chemin, la vérité, et la vie. Nul ne vient au Père que par moi." Jean 14:6

"Il n`y a de salut en aucun autre; car il n`y a sous le ciel aucun autre nom qui ait été donné parmi les hommes, par lequel nous devions être sauvés." Actes 4:12

"Non, je vous le dis. Mais si vous ne vous repentez, vous périrez tous également." Luc 13:3

"Mais à tous ceux qui l`ont reçue, à ceux qui croient en son nom, elle a donné le pouvoir de devenir enfants de Dieu, lesquels sont nés," Jean 1:12


Salvation :: Spanish

"Por cuanto todos pecaron, y están distituídos de la gloria de Dios;" Romanos 3:23

"Porque la paga del pecado es muerte: mas la dádiva de Dios es vida eterna en Cristo Jesús Señor nuestro." Romanos 6:23

"Mas Dios encarece su caridad para con nosotros, porque siendo aún pecadores, Cristo murió por nosotros." Romanos 5:8

"Y ellos dijeron: Cree en el Señor Jesucristo, y serás salvo tú, y tu casa." Hechos 16:31

"Porque todo aquel que invocare el nombre del Señor, será salvo." Romanos 10:13

"Jesús le dice: Yo soy el camino, y la verdad, y la vida: nadie viene al Padre, sino por mí." Juan 14:6

"Y en ningún otro hay salud; porque no hay otro nombre debajo del cielo, dado á los hombres, en que podamos ser salvos." Hechos 4:12

"No, os digo; antes si no os arrepintiereis, todos pereceréis igualmente." Lucas 13:3

"Mas á todos los que le recibieron, dióles potestad de ser hechos hijos de Dios, á los que creen en su nombre:" John 1:12


Salvation :: Swahili

"Watu wote wametenda dhambi na wametindikiwa utukufu wa Mungu." Romans 3:23

"Kwa maana mshahara wa dhambi ni kifo; lakini zawadi anayotoa Mungu ni uzima wa milele katika kuungana na Kristo Yesu, Bwana wetu." Romans 6:23

"Lakini Mungu amethibitisha kwamba anatupenda, maana wakati tulipokuwa bado wenye dhambi, Kristo alikufa kwa ajili yetu." Romans 5:8

"Wao wakamjibu, "Mwamini Bwana Yesu nawe utaokolewa pamoja na jamaa yako yote."" Acts 16:31

"Maana Maandiko Matakatifu yasema: "Kila mtu atakayeomba kwa jina la Bwana, ataokolewa."" Romans 10:13

"Yesu akamjibu, "Mimi ni njia, na ukweli na uzima. Hakuna awezaye kwenda kwa Baba ila kwa kupitia kwangu." John 14:6

"Wokovu haupatikani kwa mtu mwingine yeyote, kwa maana duniani pote, binadamu hawakupewa jina la mtu mwingine ambaye sisi tunaweza kuokolewa naye."" Acts 4:12

"Nawaambieni hakika sivyo; lakini nanyi, hali kadhalika, msipotubu, mtaangamia kama wao." Luke 13:3

"Lakini wale wote waliompokea na kumwamini, hao aliwapa uwezo wa kuwa watoto wa Mungu." John 1:12


Salvation :: Scots Gaelic

"Agus boirionnach, air an robh siubhal-fala fad da bhliadhna dhiag, `S a dh` fhuilig moran bho iomadh lighich, `sa chosg a cuid uile, `s nach deach dad am feobhas, ach an aite sin a dh`fhas nas miosa.

A cluinntinn mu Iosa, thainig i, am measg an t-sluaigh, air a chulaobh, agus bhean i dha eideadh; Oir thuirt i: Ged nach dian mi ach beantuinn dha aodach, bithidh mi slan.

Is thiormaich san uair a siubhal-fala, agus dh` fhairich i air a coluinn gun robh a h- eucail air a leigheis.

Agus dh` aithnich Iosa sa cheart uair ann fhein, gun deach feartan a mach bhuaithe, agus thionndaidh e ris an t-sluagh, is thuirt e: Co bhean dham eideadh?

Is thuirt a dheisciopuil ris: Tha thu faicinn domhlachd an t-sluaigh `s an abair thu: Co bhean dhomh?

Agus sheall e mun cuairt a dh` fhaicinn na te a rinn so.

Ach am biorionnach a tuigsinn na rinneadh innte, thainig i fo fhiamh `s air chrith, agus thuit i sios air a bhialaobh, is dh` innis i dha an fhirinn gu leir.

Is thuirt esan rithe: A nighean, rinn do chreideamh slan thu: falbh ann an sith, is bi air do leigheas bho d` eucail.

Nuair a bha e fhathast a labhairt, thainig feadhainn bho riaghladair an t-sinagoig, ag radh: Chaochail do nighean: carson a tha thu cur tuilleadh dragh air a mhaighistir?

Nuair a chuala Iosa an comhradh a bh`aca, thuirt e ri riaghladair an t-sinagoig: Na gabh eagal: ach a mhain creid."

Matthew 5:25-36


Bible Study: Check The Information

To check the given information you may compare and research the information with your copy of the Bible, as known as the inspired WORD of GOD.

Quotations from the Bible, the WORD of GOD.

Pray = to ask for something

Please read the copy of the Bible, the WORD of GOD, daily.

This message is brought to you through GOD´s Grace by IFN International Family Network d734, christian  ministry and Andreas Klamm as known as Andrew P. Harrod in the English language.

Thanksgiving

"Giving thanks always for all things unto GOD and the FATHER in the name of our LORD JESUS CHRIST". Ephesians 5:20, New Testament

The GRACE and PEACE of our LORD and SAVIOUR JESUS CHRIST be with you. Amen.

PRAISE AND REMEMBER

The HOLY GOD of ISRAEL is always good and HE is always right ! 

"For thy Maker is thine husband; the LORD of hosts is his name; and thy Redeemer the Holy One of Israel; The God of the whole earth shall he be called."

Isaiah 54:5, Old Testament, Bible
 
"Good and upright is the LORD: therefore will he teach sinners in the way." Psalm 25:8

"I had fainted, unless I had believed to see the goodness of the LORD in the land of the living."  Psalm 27:13

"O give thanks unto the LORD for HE is good: because HIS mercy endureth for ever." Psalm 118:1

"O taste and see that the LORD is good: blessed is the man that trusteth in HIM." Psalm 34:8

"Oh that men would praise the LORD for his wonderful works to the children of men!" Psalm 107:15

„As we have therefore opportunity, let us do good unto all men, especially unto them who are of the household of faith“. Galatians 6:10, New Testament, Bible, KJV 1611


Bibel Studium: Prüfen Sie die Informationen

Um die gemachten Angaben zu prüfen, sollten Sie vielleicht einen Vergleich und eine Suche (Recherche) mit der Kopie einer Bibel, auch bekannt als dem inspirierten WORT von GOTT, machen.

Zitate aus der Bibel, dem WORT GOTTES.

Bitte lesen Sie die Bibel, das WORT GOTTES, taeglich.

Wort-Erklärung: "selig" = meint gerettet werden, vergleiche Übersetzung nach Franz Eugen Schlachter.

Beten = für etwas bitten oder fragen

So lasst uns nun, wo wir Gelegenheit haben, an jedermann Gutes tun, besonders aber an den Hausgenossen des Glaubens“. Galater, 6,10, Die Bibel, Neues Testament


First published in  2003


Höre Israel und das vornehmste Gebot

"
Jesus sprach zu ihnen: Irret ihr nicht darum, weil ihr weder die Schrift kennet noch die Kraft Gottes?
 
Denn wenn sie von den Toten auferstehen, so werden sie weder freien, noch sich freien lassen, sondern sie sind wie die Engel im Himmel.
 
Was aber die Toten anbelangt, daß sie auferstehen, habt ihr nicht gelesen im Buche Moses, bei [der Geschichte von] dem Busch, wie Gott zu ihm sprach:
«Ich bin der Gott Abrahams und der Gott Isaaks und der Gott Jakobs»?
 
Er ist aber nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebendigen. Darum irret ihr sehr.
 
Und es trat einer der Schriftgelehrten herzu, der ihrem Wortwechsel zugehört hatte, und da er sah, daß er ihnen gut geantwortet hatte, fragte er ihn:
Welches ist das vornehmste Gebot unter allen?
 
Jesus aber antwortete ihm: Das vornehmste aller Gebote ist: «Höre, Israel, der Herr, unser Gott, ist alleiniger Herr; und du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Gemüte und mit aller deiner Kraft!» Dies ist das vornehmste Gebot.
 
Und das andere ist ihm gleich: «Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!» Größer als diese ist kein anderes Gebot.
 
Und der Schriftgelehrte sprach zu ihm: Recht so, Meister! Es ist in Wahrheit so, wie du sagst, daß nur ein [Gott] ist und kein anderer außer ihm; und ihn zu lieben von ganzem Herzen und mit ganzem Verständnis und von ganzer Seele und mit aller Kraft und den Nächsten zu lieben wie sich selbst, ist mehr als alle Brandopfer und Schlachtopfer.
 
Und da Jesus sah, daß er verständig geantwortet, sprach er zu ihm: Du bist nicht fern vom Reiche Gottes! Und es unterstand sich niemand mehr, ihn weiter zu fragen."
 
Markus-Evangelium, Kapitel 12, Verse 24 bis 34, Neues Testament, Die Bibel


Geliebte und ein Bekenntnis von Jesus Christus:

Die Geister prüfen und lieben


"Geliebte, glaubet nicht jedem Geist, sondern
prüfet die Geister, ob sie von Gott sind! Denn es sind viele falsche Propheten hinausgegangen in die Welt.
 
Daran erkennet ihr den Geist Gottes: Jeder Geist, der bekennt: «Jesus ist der im Fleisch gekommene Christus», der ist von Gott; und jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, der ist nicht von Gott.

Und das ist der Geist des Antichrists, von welchem ihr gehört habt, daß er kommt; und jetzt schon ist er in der Welt.
 
Kindlein, ihr seid aus Gott und habt jene überwunden, weil der in euch größer ist als der in der Welt.
 
Sie sind von der Welt; darum reden sie von der Welt, und die Welt hört auf sie.
 
Wir sind aus Gott.
Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.
 
Geliebte, lasset uns einander lieben! Denn die Liebe ist aus Gott, und wer liebt, der ist aus Gott geboren und kennt Gott.
 
Wer nicht liebt, kennt Gott nicht; denn Gott ist Liebe.
 
Darin ist
die Liebe Gottes zu uns geoffenbart worden, daß Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben möchten.
 
Darin besteht die Liebe, nicht daß wir Gott geliebt haben, sondern daß Er uns geliebt und seinen Sohn gesandt hat als Sühnopfer für unsre Sünden.
 
Geliebte, wenn Gott uns so geliebt hat, so sind auch wir schuldig, einander zu lieben.
 
Niemand hat Gott je gesehen;
wenn wir einander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen geworden.
 
Daran erkennen wir, daß wir in Ihm bleiben und Er in uns, daß er uns von seinem Geiste gegeben hat.
 
Und wir haben gesehen und bezeugen, daß der Vater den Sohn gesandt hat als Retter der Welt.
 
Wer nun bekennt, daß Jesus der Sohn Gottes ist, in dem bleibt Gott und er in Gott.
 
Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat; Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.
 
Darin ist die Liebe bei uns vollkommen geworden, daß wir Freimütigkeit haben am Tage des Gerichts, denn gleichwie Er ist, so sind auch wir in dieser Welt.
 
Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die völlige Liebe treibt die Furcht aus, denn die Furcht macht Pein; wer sich aber fürchtet, ist nicht vollkommen geworden in der Liebe.
 
Wir lieben, weil er uns zuerst geliebt hat.
 
Wenn jemand sagt:
Ich liebe Gott, und seinen Bruder [doch] haßt, so ist er ein Lügner; denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, der kann Gott nicht lieben, den er nicht sieht!
 
Und dieses Gebot haben wir von ihm, daß, wer Gott liebt, auch seinen Bruder lieben soll."
 
1. Brief Johannes, Kapitel 4, Verse 1 bis 21


Der König und die Gerechten

"Da wird dann der König sagen zu denen zu seiner Rechten: Kommt her, ihr Gesegneten meines Vaters ererbt das Reich, das euch bereitet ist von Anbeginn der Welt!

Denn ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mich gespeist. Ich bin durstig gewesen, und ihr habt mich getränkt. Ich bin Gast gewesen, und ihr habt mich beherbergt.
 
Ich bin nackt gewesen und ihr habt mich bekleidet. Ich bin krank gewesen, und ihr habt mich besucht. Ich bin gefangen gewesen, und ihr seid zu mir gekommen.

Dann werden ihm die Gerechten antworten und sagen: Wann haben wir dich hungrig gesehen und haben dich gespeist? oder durstig und haben dich getränkt?
 
Wann haben wir dich als einen Gast gesehen und beherbergt? oder nackt und dich bekleidet?
 
Wann haben wir dich krank oder gefangen gesehen und sind zu dir gekommen?
 
Und der König wird antworten und sagen zu ihnen: Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan."

Matthäus-Evangelium, Kapitel 25, Verse 34-40, Neues Testament, Die Bibel


Liebe, Herzen und Brüder die Not leiden

" Wer aber die Güter dieser Welt hat und seinen Bruder Not leiden sieht und sein Herz vor ihm verschließt ? Wie bleibt die Liebe GOTTES in ihm? Meine Kinder, laßt uns nicht mit Worten lieben noch mit der Zunge, sondern in der Tat und Wahrheit! "

1. Johannes, Kapitel 3, Verse 17-18, Neues Testament, Die Bibel


Warnung vor Gotteslästerung

"Wer den Schwachen unterdrückt der lästert seinen Schöpfer, wer IHN aber ehren will, der erbarmt sich über den Armen".

Sprüche, Kapitel 14, Vers 31, Altes Testament, Die Bibel


Freiheit statt Unterdrückung

"
Für die Freiheit hat uns Christus befreit; so stehet nun fest und lasset euch nicht wieder in ein Joch der Knechtschaft spannen!
 
Siehe, ich Paulus, sage euch:
Wenn ihr euch beschneiden lasset, wird euch Christus nichts nützen.
 
Ich bezeuge
abermals einem jeden, der sich beschneiden läßt, daß er schuldig ist, das ganze Gesetz zu halten.
 
Ihr seid losgetrennt von Christus, die ihr durchs Gesetz gerecht werden wollt, ihr seid aus der Gnade gefallen.
 
Wir aber erwarten im Geiste durch den Glauben die Hoffnung der Gerechtigkeit; denn in Christus Jesus gilt weder Beschneidung noch Unbeschnittensein etwas, sondern der Glaube, der durch Liebe wirksam ist.
 
Ihr liefet fein,
wer hat euch aufgehalten, daß ihr der Wahrheit nicht gehorchet?
 
Die Überredung kommt nicht von dem, der euch berufen hat."
 
1. Brief, Galater, Kapitel 5, Verse 1 bis 8, Neues Testament, Bibel


Ist es erlaubt am Sabbat-Tag zu heilen und Gutes zu tun?

"Zu jener Zeit ging Jesus am Sabbat durch die Saaten; seine Jünger aber hungerten und fingen an, Ähren abzustreifen und zu essen.
 
Als aber das die Pharisäer sahen, sprachen sie zu ihm: Siehe, deine Jünger tun, was am Sabbat zu tun nicht erlaubt ist!
 
Er aber sagte zu ihnen: Habt ihr nicht gelesen, was David tat, als ihn und seine Gefährten hungerte?
 
Wie er in das Haus Gottes hineinging und sie die Schaubrote aßen, welche weder er noch seine Gefährten essen durften, sondern allein die Priester?
 
Oder habt ihr nicht im Gesetz gelesen, daß am Sabbat die Priester im Tempel den Sabbat entweihen und doch ohne Schuld sind?
 
Ich sage euch aber: Hier ist ein Größerer als der Tempel!
 
Wenn ihr aber wüßtet, was das heißt: «Ich will Barmherzigkeit und nicht Opfer», so hättet ihr die Unschuldigen nicht verurteilt.
 
Denn des Menschen Sohn ist Herr über den Sabbat.
 
Und er ging von dort weiter und kam in ihre Synagoge.
 
Und siehe, da war ein Mensch, der hatte eine verdorrte Hand. Und sie fragten ihn und sprachen: Darf man am Sabbat heilen? damit sie ihn verklagen könnten.
 
Er aber sprach zu ihnen: Welcher Mensch ist unter euch, der ein Schaf hat und, wenn es am Sabbat in eine Grube fällt, es nicht ergreift und herauszieht?
 
Wieviel besser ist nun ein Mensch, denn ein Schaf!
Darum darf man am Sabbat wohl Gutes tun.
 
Dann sprach er zu dem Menschen:
Strecke deine Hand aus! Und er streckte sie aus, und sie wurde gesund wie die andere.
 
Da gingen die Pharisäer hinaus und hielten Rat wider ihn, um ihn umzubringen.
 
Jesus aber, da er es merkte, zog sich von dort zurück; und es folgten ihm viele nach, und er heilte sie alle.
 
Und er gebot ihnen, ihn nicht offenbar zu machen, damit erfüllt würde, was durch den Propheten Jesaja gesagt ist:
 
«Siehe, mein Knecht, den ich erwählt habe, mein Geliebter, an dem meine Seele Wohlgefallen hat.
Ich will meinen Geist auf ihn legen, und er wird den Heiden das Recht verkündigen.
 
Er wird nicht zanken noch schreien, und niemand wird auf den Gassen seine Stimme hören.
 
Ein geknicktes Rohr wird er nicht zerbrechen, und einen glimmenden Docht wird er nicht auslöschen,
bis daß er das Gericht zum Sieg ausführe."
 
Matthäus-Evangelium, Kapitel 12, Verse 1 bis 20, Neues Testament, Bibel


So wichtig, dass GOTT die Gebote selbst schrieb:

Die 10 Gebote aus dem alten Testament

aus dem alten Testament, Bibel, EXODUS 20:3-17

"3

Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.

4

Du sollst dir kein Bildnis noch irgend ein Gleichnis machen, weder des, das oben im Himmel, noch des, das unten auf Erden, oder des, das im Wasser unter der Erde ist.

5

Bete sie nicht an und diene ihnen nicht. Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifriger Gott, der da heimsucht der Väter Missetat an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied, die mich hassen;

6

und tue Barmherzigkeit an vielen Tausenden, die mich liebhaben und meine Gebote halten.

7

Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht mißbrauchen; denn der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbraucht.

8

Gedenke des Sabbattags, daß Du ihn heiligest.

9

Sechs Tage sollst du arbeiten und alle dein Dinge beschicken;

10

aber am siebenten Tage ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes; da sollst du kein Werk tun noch dein Sohn noch deine Tochter noch dein Knecht noch deine Magd noch dein Vieh noch dein Fremdling, der in deinen Toren ist.

11

Denn in sechs Tagen hat der HERR Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was darinnen ist, und ruhte am siebenten Tage. Darum segnete der HERR den Sabbattag und heiligte ihn.

12

Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, auf daß du lange lebest in dem Lande, daß dir der HERR, dein Gott, gibt.

13

Du sollst nicht töten.

14

Du sollst nicht ehebrechen.

15

Du sollst nicht stehlen.

16

Du sollst kein falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

17

Laß dich nicht gelüsten deines Nächsten Hauses. Laß dich nicht gelüsten deines Nächsten Weibes, noch seines Knechtes noch seiner Magd, noch seines Ochsen noch seines Esels, noch alles, was dein Nächster hat."

EXODUS 20:3-17, Altes Testament, Bibel, Übersetzung nach Franz Eugen Schlachter


Bible online :: Bibel online :: Deutsch:
www.britishnewsflash.net/biblegerman , English: www.britishnewsflash.net/bibleenglish , Spanish: www.britishnewsflash.net/biblespanish , French: www.britishnewsflash.net/biblefrench

Redaktion: Andreas Klamm, Journalist, Gesundheits- und Krankenpfleger, IFN International Family Network d734, British Newsflash Magazine, IBS Independent Broadcasting Service Leeds, 3mnewswire.org, Sabbat-Tag, Samstag, 13. Oktober 2007


Creative Commons License
This work is licenced under a Creative Commons Licence
 
Creative Commons License
This work is licenced under a Creative Commons Licence.

:: Andreas Klamm, Journalist ::
Der Herausgeber ist Mitglied bei / The editor is member of

www.dpv.org

www.journalisten-im-netz.de/php/details.php3?mNr=13708

www.vgwort.de :: Verwertungsgesellschaft Wort, München

COPYRIGHT information : FREE to USE !
Copyright Information: Freie Nutzung !

© 1984, 1986, 2000, 2007 by IFN International Family Network d734, christian ministry, est. 1984 :: British Newsflash Magazine :: 3mnewswire.org :: Magazine Edition, US and international Edition :: :: Studio London :: Studio Folkestone, United Kingdom :: Studio New York, United States of America :: Studio Ludwigshafen, Germany :: in association with British Newsflash Magazine est. 1986 ::
Founder and editor: Andreas Klamm, Journalist, c/o 160 Greenford Road, Sudbury Hill, London, Middlesex, United Kingdom :: Schillerstr. 31, D 67141 Neuhofen, Germany. Tel. 0049 62 36 416 802 :: International news desk: Andrew P. Harrod